Es tut uns leid. Dieses Event ist nicht mehr verfügbar
bis 24. Juli Motus Mori - Katja Heitmann | Over de drempel

Motus Mori - Katja Heitmann | Over de drempel


Wie soll man sich an dich erinnern? Bei dem internationalen Kunstprojekt Motus Mori ist der Körper das Archiv. Motus Mori archiviert "die Bewegung von Leeuwarden", indem es die Einwohner in bewegten "Porträts der Bewegung" zeigt.

Studiert man das Archiv der Menschheit, sieht man ein einseitiges Bild des Menschen, ein Bild, das auf Messbarkeit ausgerichtet ist. Wir reduzieren Menschen auf vergleichbare Daten, auf Differenzen, die kategorisiert werden können. Aber willst du, dass man dich so in Erinnerung behält? Die Choreografin Katja Heitmann will eine andere Geschichte schreiben. Sie baut ein Archiv für den paradoxen, schwer fassbaren Kern der Menschheit auf: die Bewegung. In den letzten Jahren haben mehr als tausend Personen aus Maastricht, Brügge (BE), Utrecht, Düsseldorf (DE), Den Haag und anderen Orten ihre Bewegungen diesem Archiv gestiftet. 

In diese…

Wie soll man sich an dich erinnern? Bei dem internationalen Kunstprojekt Motus Mori ist der Körper das Archiv. Motus Mori archiviert "die Bewegung von Leeuwarden", indem es die Einwohner in bewegten "Porträts der Bewegung" zeigt.

Studiert man das Archiv der Menschheit, sieht man ein einseitiges Bild des Menschen, ein Bild, das auf Messbarkeit ausgerichtet ist. Wir reduzieren Menschen auf vergleichbare Daten, auf Differenzen, die kategorisiert werden können. Aber willst du, dass man dich so in Erinnerung behält? Die Choreografin Katja Heitmann will eine andere Geschichte schreiben. Sie baut ein Archiv für den paradoxen, schwer fassbaren Kern der Menschheit auf: die Bewegung. In den letzten Jahren haben mehr als tausend Personen aus Maastricht, Brügge (BE), Utrecht, Düsseldorf (DE), Den Haag und anderen Orten ihre Bewegungen diesem Archiv gestiftet. 

In diesem Sommer wird Katja Heitmann die Bewegung der Menschen in Leeuwarden sammeln. Vier Wochen lang werden die Tänzerinnen und Tänzer diese "menschliche Bewegung" fünf Stunden am Tag aufrechterhalten. Diese Ausstellung mit choreografischen Porträts zeigt ein eindrucksvolles und ergreifendes Bild der Menschheit. Wir haben vielleicht mehr gemeinsam, als Sie denken...

Motus Mori von Katja Heitmann ist Teil von Over de Drempel: ein Programm der Gemeinde Leeuwarden und Arcadia, bei dem Kulturkünstler und soziale Aktionen Menschen zusammenbringen, um sich mit dem Thema Einsamkeit zu beschäftigen.

DeStandaard - Charlotte de Somviele: "Das ist kinetische Empathie vom Feinsten.

deVolkskrant - Annette Embrechts: "Ich erkenne meine 'übersetzten' Ticks und Gesten, das Flüstern gemischt mit denen von Pavel, Monika, Tosca und Herrn Stamm. Äußerst originell."

NRC - Francine van der Wiel: "Im Museum Motus Mori sammelt, beschreibt, archiviert und zeigt sie die winzigen Bewegungen, die wir alle jeden Tag machen und die sofort wieder verschwinden - die Schönheit und Verletzlichkeit des Tanzes in einem durchdachten Konzept."

Tubelight - Barbara Strating: "Dies ist eine der beeindruckendsten Ausstellungen, die ich je besucht habe. Das Museum Motus Mori konfrontiert Sie mit dem, was wir alle gemeinsam haben. Katja Heitmann nennt es Menschlichkeit".

Museumtijdschrift - Edo Dijksterhuis: "Museum Motus Mori ist ein kinetisches Porträt von uns allen. Und die Art und Weise, wie sie durch den Körper und nicht durch den Verstand Gestalt annimmt, ist direkter, effektiver und ergreifender, als es ein Video, ein Foto oder ein Text je sein kann."

Motus Mori von Katja Heitmann ist Teil von Over de drempel: ein Programm der Gemeinde Leeuwarden und Arcadia, bei dem Kulturkünstler und soziale Aktionen Menschen zusammenbringen und sich mit dem Thema Einsamkeit beschäftigen.

Kontakt

Adresse:
Kunstruimte H47 Leeuwarden
Haniasteeg 47
8911 BX Leeuwarden
Route planen

Merkmale

  • LanguageNoProblemJa
  • Genre: Ausstellung
  • AlternativJa
  • LGBTQIA+Ja
  • JugendlicheJa
  • StudentenJa
  • ErwachseneJa
  • SeniorenJa

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack